Jekhipe – Gemeinsam. Ein Projekt von Amaro Drom

Mit dem Projekt „Jekhipe – Gemeinsam“ möchte die im Jahr 2006 gegründete interkulturelle Selbstorganisation von jungen Rom*nja und Nicht-Rom*nja, Amaro Drom e. V., ihre Strukturen stärken und ihre Tätigkeit ausweiten. Insbesondere sollen die vorhandenen Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen in Bildungsaktivitäten mit jugendlichen Rom*nja und Sinti*zze sowie Jugendlichen der Mehrheitsbevölkerung auf die politische Erwachsenenbildung übertragen werden.

Hauptziele des Projekts sind Community und Capacity Building sowie die Weiterentwicklung der Netzwerkarbeit. Die Veranstaltungen sowie Aktivitäten anlässlich wichtiger Sinti- und Roma-Tage, die im Rahmen von Community Building durchgeführt werden sollen, beinhalten eine Stärkung der Vereinsstruktur. Im Rahmen des Projektes wird eine Strategie für eine intensivierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entwickelt mit dem Ziel, Bekanntheit und Einfluss von Amaro Drom e.V. in den Medien, der Politik und bei den Organisationen der politischen Bildungsarbeit auszubauen.

Ein wichtiges Element von Capacity Building im Projekt „Jekhipe – Gemeinsam“ sind Angebote der Ausbildung in der Erwachsenenbildung. Ziel ist es, die Erwachsenenbildung dauerhaft in die Bildungsarbeit von Amaro Drom e. V. zu integrieren sowie Wissen und Kompetenzen von Jugendarbeit auf Erwachsene zu übertragen. Geplant sind insgesamt 5 Module (5x3 Tage), die im Rahmen des Projekts realisiert werden sollen. Da die Arbeit mit Erwachsenen für unsere Arbeit und die Vereinsziele sehr wichtig ist, sind wir dabei, ein Konzept für Erwachsenenbildung im Bereich politische Bildung zu entwickeln.

Konzept für politische Bildung mit Erwachsenen
Die Konzeptentwicklung besteht aus mehreren Phasen, die im Laufe des Projekts implementiert werden sollen. In der ersten Phase haben wir den Konzeptentwurf vorbereitet. Der gesamte Prozess wurde wissenschaftlich begleitet von Prof. Dr. Hristo Kyuchukov. Er stammt selbst aus der Roma-Community und seine Forschungsgebiete sind u. a. Roma-Kultur, Sprache, Pädagogik und allgemeine Linguistik.

Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats haben den Konzeptentwurf erhalten und in der zweiten Phase des Projekts beraten. Die Professor*innen haben aus ihrem jeweiligen Blickwinkel ihre Fachkenntnisse in das Konzept eingebracht. Mit den Mitgliedern haben wir über das Konzept für Erwachsenenbildungsarbeit sowie über die große Bedeutung der wissenschaftlichen Begleitung des Konzepts für Amaro Drom e. V. gesprochen.

In der dritten Phase wurde der Konzeptentwurf unseren Gliederungen präsentiert und gleichzeitig wurden diese zum ers- ten Netzwerktreffen eingeladen. Auf der Grundlage der von den Vertreter*innen der Gliederungen in das Netzwerktreffen eingebrachten Vorschläge hat das Projektteam den Konzeptentwurf überarbeitet und die…

Weiterlesen mit JOURNAL+

Lesen Sie diesen und alle weiteren Beiträge aus dem Journal für politische Bildung im günstigen Abonnement.
Mit Ihrem Abonnement erhalten Sie die vier gedruckten Journal-Ausgaben im Jahr sowie vollen Zugriff auf alle Journal+ Beiträge des Online-Angebots.
Jetzt abonnieren
Sie haben das Journal für politische Bildung bereits abonniert?
Jetzt anmelden

Die Autoren

Denisz Petrovity, Projektleiter des Projekts „Jekhipe – Gemeinsam” bei Amaro Drom e.  V.

Roman Bakuradze, Referent für Bildungsaufgaben, Projekt „Jekhipe –
Gemeinsam“ bei Amaro Drom e.  V.

Ein Beitrag aus

Neu
infomail

j infomail

Ja, ich möchte j infomail abonnieren und per E-Mail über neue Meldungen zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung informiert werden. Der Bezug von j infomail ist kostenfrei und kann jederzeit beendet werden.