Neuer Podcast zu Politischer Bildung

Die politische Bildungslandschaft ist nicht immer leicht zu überblicken. Immer neue Herausforderungen, erfordern es aktuelle Diskurse in den Lehralltag einfließen zu lassen. 

  • Welche Player in der politischen Bildung sollte ich kennen? 
  • Wie bespreche ich kontroverse Themen? 
  • Wie kann ich politische Ereignisse postkolonial und diskriminierungskritisch aufgreifen?

 In „Politische Bildung – der Podcast“ soll diesen und weiteren Fragen nachgegangen werden. Die Expertise ist schon da: Mit hunderten Autor*innen und Redakteur*innen deckt der Wochenschau Verlag ein breites Spektrum an Expert*innen der politischen Bildung ab. Der Podcast eröffnet diesen Wissensschatz des Fachverlags nun einem breiten Publikum – völlig kostenlos und immer mit praktischen Tipps und Diskussionsmaterial.


Wo es die erste Folge zu hören gibt

Das Moderationsteam Anna & Hannah startet in der ersten Folge „Wir können, müssen aber nicht über alles kontrovers diskutieren“ mit einem Beitrag aus dem Journal für politische Bildung – und sie loten darin Grenzen der Kontroversität aus. Was kann, darf und muss in der politischen Bildung diskutiert werden? 


Die erste Folge und alle zukünftigen gibt es überall wo es Podcasts gibt – z.B. bei SpotifyApple Podcasts oder auf der Verlagswebsite unter https://www.wochenschau-verlag.de/podcast/. In den sozialen Medien bei FacebookInstagram und Twitter oder per E-Mail (podcast@wochenschau-verlag.de) gibt es jederzeit die Möglichkeit zum Austausch, für Fragen, Lob und Kritik.

infomail
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an j infomail. Ihre Anmeldung war erfolgreich.

j infomail

Ja, ich möchte j infomail abonnieren und per E-Mail über neue Meldungen zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung informiert werden. Der Bezug von j infomail ist kostenfrei und kann jederzeit beendet werden.